Mitglied im Deutschen Aero-Club Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Modellflieger, Modellbauer und Modellbau-Interessierte, herzlich Willkommen
auf unserer Internetseite.

Wir versuchen auf unserer Seite einen Einblick in das Hobby Modellbau und Flugmodellsport zu geben
und Sie mit allen wichtigen Informationen rund um unseren Verein zu versorgen.


Stöbern Sie ein wenig auf unser Seite und informieren Sie sich. Sind Sie noch kein Modellflieger und haben Sie Interesse, besuchen Sie uns an
unserem Flugplatz oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns immer den "Neuen" unseren Sport ein wenig näher bringen zu können.

F3K Vest-Pokal Ergebnisse

Anfliegen am 08. April 2018

Am 08. April fand das traditionelle, jährliche "Anfliegen" statt als offizieller Start in die Modellflugsaison 2018.

Das Wetter war sehr gut und verwöhnte alle Piloten und Gäste mit herrlichem Sonnenschein bei moderatem Wind.
Das schlug sich auch in der Teilnehmerzahl von ca. 60 Vereinsmitgliedern zzgl. Anhang und Zaungästen nieder, sodass ein reges Treiben herrschte und viele tolle Modelle – sowohl Flugzeuge, als auch Hubschrauber – geflogen wurden.

Winterzeit ist Bauzeit und so waren auch viele neue Modelle am Start, die in den Wintermonaten gebaut worden waren und das vielfältige Bild unterschiedlichster Modellarten zusätzlich bereicherten.

Der aktuelle Stand der Technik wurde eifrig diskutiert und die breitgefächerten Meinungen zum einen oder anderen Thema sorgten für reichlich Gesprächsstoff – aber das ist das Schöne an so einem facettenreichen Hobby, ist gibt sehr viele zielführende Wege und Meinungen.

Wie üblich war auch für das leibliche Wohl gesorgt worden und die Stimmung unter allen Anwesenden war ausgezeichnet.

Die nächste Veranstaltung der FSV Vest ist der im Frühjahr anstehende 11. Vest-Pokal F3K am 05./06. Mai und der Schauflugtag am 08. Juli, wozu wir wieder viele Teilnehmer und willkommene „Interessierte“ erwarten.

Traueranzeige Jörg Voderberg

Nachruf zum tragischem Tode unseres Vereinskollegen Jörg Voderberg


Die Funke Medien NRW haben im Jahre 2013 einen Artikel veröffentlicht, der Jörg so zeigt und beschreibt wie sein Leben war und viele Fliegerkollegen Jörg kennen lernen durften.


Das war’s: Nach dem Flug von Stockholm nach Düsseldorf verabschiedet sich Jörg Voderberg (hinten) von seiner Crew.Foto:JoG

DORSTEN. Dorstener Flieger landet nach 32 000 Flugstunden im Ruhestand. Als Segelfluglehrer wird er in Dorsten weiter aktiv sein.
Es gibt Traumberufe. Flugkapitän, das ist so einer. Jörg Voderberg hat sich diesen Traum verwirklicht und eine eindrucksvolle Bahn am Himmel gezogen. Der 65-jährige hat jetzt mit einem Linienflug der Eurowings von Stockholm nach Düsseldorf die Flugkapitänsmütze an den Nagel gehängt. Die Dorstener Flieger ließen sich diese letzte Landung nicht entgehen: Wolfgang Jürgens war mit dem Motorsegler nach Düsseldorf geflogen, um Voderberg von dort aus nach Dorsten zu fliegen.

Als Lehrer weiter aktiv
Jörg Voderberg ist Flieger aus Leidenschaft und in Dorsten seit etlichen Jahren als Fluglehrer tätig. Nach Dorsten ist der Flugkapitän nach einem Flugtag Anfang der 1980er Jahre gekommen. Mit der Fliegerei hat Voderberg als Modellpilot begonnen. Bald wollte der gelernte Maurer mehr und er erlernte in Marl die Kunst des Motorfluges. Rasch wurde er Fluglehrer und machte die Fliegerei zum Beruf. „Ich liebe die Fliegerei. Auch nach rund 32 000 Flugstunden“, so Jörg Voderberg, der alle Lizenzen besitzt, die ein Flieger haben kann. Er überprüft Fluglehrer und er hat eine Lizenz, die sich grob als Testpilot umschreiben lässt.

Dabei könnte der Pilot aus Leidenschaft ein Buch über seine Erlebnisse in der Luft schreiben. Kunstflug im offenen Doppeldecker oder Soloflüge als Überführungspilot über den Atlantik: Die Liste der Flieger-Erlebnisse von Jörg Voderberg ist lang. Dabei ist der Pilot aus Leidenschaft keiner, der mit Schauergeschichten hausiert, sondern einer, der sein Wissen weiter gibt und als Sicherheitsfanatiker gilt. „Es gibt viele mutige Piloten und viele alte Piloten. Aber es gibt nur wenige alte mutige Piloten“, hat der Neil Amstrong, der Kommandant von Apollo 11 einmal gesagt. Eine Einschätzung, die Voderberg unterschreibt.

Was kommt nach einem erfüllten Berufsleben? Fliegen natürlich. Der Kapitän Jörg Voderberg geht in Pension, aber der Flieger Jörg Voderberg hat mit seiner Lebensgefährtin Barbara Lohmann vorgesorgt: Eine schmucke, kleine Cessna wird aus dem Ruhestand von Voderberg einen Unruhestand machen, denn ein alter Adler ist der Pilot aus Leidenschaft längst. Als Segelfluglehrer ist er in Dorsten aktiv oder hilft auf der Wasserkuppe in der Rhön aus. Wenn es zum Urlaub auf die Nordseeinseln geht, entspannt sich Voderberg per Flugzeug. Für Jörg Voderberg ist Fliegen eine Leidenschaft, die ihn nie loslassen wird.

Jörg war nicht nur der Großfliegerei verschworen, auch die Modellfliegerei hat er betrieben und war seit 2010 Mitglied unserer Gemeinschaft. Im Januar hat Jörg noch an unserer Jahreshauptversammlung teilgenommen und viel von dem Nachbau der Spitfire erzählt.

Sein tragischer Absturz hat uns alle bewegt.

Mögen in der Zeit des Hoffens und Bangens gute Freunde seiner Frau Barbara und der Familie hilfreich und stützend zur Seite gestanden haben.

Die FSV Vest verliert einen aufrichtigen Fliegerkollegen.

Für den Vorstand der Flugmodelsportvereinigung Vest

Michael Nitschke

Besentag 2018

Im Rahmen der Aktion "Herten putzt sich raus" fanden sich auch in diesem Jahr zahlreiche Helfer der Flugmodellsportvereinigung FSV-Vest am Modellflugplatz ein, um dort und im angrenzenden Wäld´chen für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen.
Mehrere Säcke Müll und viele, leere Schnapsflaschen wurden dabei im Wäld´chen eingesammelt.
Bei dieser Gelegenheit wurde auch ein neuer Windsack angebracht.

Allen Helfern sei für Ihren Einsatz Dank gesagt.

F3K Vest-Pokal 2018

In diesem Jahr findet der Vest Pokal bereits zum 11ten Mal als F3K Wettbewerb statt. In diesem Jahr hat er wieder den Status der Offenen deutschen Meisterschaft und zählt ebenfalls zur Euro Contest Wertung und zum FAI World Cup. Für die deutschen Teilnehmer ist er der erste Wettbewerb zur Qualifikation zur deutschen Nationalmannschaft F3K für 2019.

This year’s Vest Pokal will be the 11th edition as a F3K competition. It will be run the Open German Championship as well as a competition for the
Euro Contest series and the FAI F3K World Cup.

Aktuelle Starterliste
WETTBEWERBSAUSSCHREIBUNG (PDF) /
EVENT NOTIFICATION (PDF)

54. Jahreshauptversammlung der Flugmodellsportvereinigung Vest e.V.

Am 21. Januar 2018 fand die Jahreshauptversammlung der Flugmodellsportvereinigung Vest e.V. auf dem Hof Südfeld statt, die auch in diesem Jahr von den Mitgliedern gut besucht war.

Der 1. Vorsitzende Michael Nitschke verlas zunächst die Tagesordnung und berichtete über die Ereignisse des abgelaufenen Jahres.
Die anwesenden Mitglieder dankten dem Vorstand für seine hervorragende Arbeit, die sich auch in der Bestätigung aller zur Wiederwahl gestellten Mitglieder ausdrückte – und zwar einstimmig.

Nachfolgend ehrte Michael Nitschke langjährige Vereinsmitglieder für
35 Jahre Mitgliedschaft: Siegfried März, Rolf Schürmann, Dieter Zühlke und Udo Zühlke
30 Jahre Mitgliedschaft: August Fischer, Ingrid Morawietz und Christel Walter
25 Jahre Mitgliedschaft: Olaf Cieslak, Thomas Fitzner, Bernhard Gawor, Thomas Gawor und Ralf Grabowski
20 Jahre Mitgliedschaft: Michael Nitschke
15 Jahre Mitgliedschaft: Ulrich Freitag und Jürgen Twardy
10 Jahre Mitgliedschaft: Klaus Müller und Thorsten Schöpper

Nach einem reichlichen Frühstücksbuffet wurden die Jahresberichte verlesen. Werner Endberg stellte sich als Wahlleiter zur Verfügung und bat die Versammlung um Entlastung des Vorstandes zu 100 %.

Anschließend wählten die Mitglieder Michael Nitschke (2. v.l.) erneut zum 1. Vorsitzenden, Klaus Uehlemann (Mitte) und Martin Adler (1.v.l.) zu stellvertretenden Vorsitzenden, Ulrich Freitag (2.v.re.) zum Geschäftsführer und Heribert Fingerhut (1.v.r.) zum Kassierer. Auch der erweiterte Vorstand wurde erneut wiedergewählt.

Die Leitung der Werkstatt wird künftig über seine Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender hinaus ebenfalls von Klaus Uehlemann übernommen; der Webmaster Jörg Engelblecks und der Pressereferent Thomas
Kröhnoff wurden in ihrem Amt bestätigt. Günter Peters hält auch weiterhin federführend den Flugplatz in der Ried in Schuss, unterstützt von engagierten Vereinsmitgliedern.

Im Jahr 2017 hat der Verein 4 neue Mitglieder werben können. 14 Mitglieder haben 2017 unseren Verein verlassen. Die Gesamtmitgliederzahl beträgt aktuell 123 Personen.

Die FSV Vest e.V. hat sich auch für 2018 viel vorgenommen. Hierzu gehören Veranstaltungen wie Flugtage und Wettbewerbe bzw. Schaufliegen in unterschiedlichen Klassen, um auch den Kontakt mit anderen Vereinen
und Gastpiloten zu pflegen und zu fördern.

Bei den geplanten Veranstaltung in 2018 mit internationaler Beteiligung hofft die Flugmodellsportvereinigung Vest e.V. wie immer auf gutes Wetter. Die Termine sind der Homepage www.fsv-vest.de zu entnehmen.

Nachfolgend die geplanten Veranstaltungen für 2018:

● 17. März Platzpflege im Rahmen „Herten putzt sich raus“
● 08. April – ab 11:00 Uhr Anfliegen
● 05./06. Mai 11. Vest-Pokal (F3K) inkl. Deutsche Meisterschaft
● 08. Juli Schauflugtag
● 08./09. September 11. Großsegler-Treffen IGG
● 09. Dezember – ab 11:00 Uhr Nikolausfliegen
● 30. Dezember – ab 11:00 Uhr Abfliegen

● 04. April – 19:00 Uhr Mitgliederversammlung (Flugbetriebsleiterschulung)
● 06. Juni – 19:00 Uhr Mitgliederversammlung
● 01. August – 19:00 Uhr Mitgliederversammlung
● 07. November – 19:00 Uhr Mitgliederversammlung

Termine Hallenflugsaison 1. Halbjahr 2018

14.01.2018 / 17:00 - 20:00 Uhr
21.01.2018 / 15:00 - 18:00 Uhr
28.01.2018 / 17:00 - 20:00 Uhr
04.02.2018 / 15:00 - 18:00 Uhr
11.02.2018 / 15:00 - 18:00 Uhr
18.02.2018 / 17:00 - 20:00 Uhr
25.02.2018 / 17:00 - 20:00 Uhr
04.03.2018 / 17:00 - 20:00 Uhr
11.03.2018 / 15:00 - 18:00 Uhr
18.03.2018 / 15:00 - 18:00 Uhr
25.03.2018 / 15:00 - 18:00 Uhr

Weihnachtsgrüße 2017



Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh’ ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.
An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.
Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus in’s freie Feld,
Hehres Glänzen, heil’ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!
Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schneees Einsamkeit
Steigt’s wie wunderbares Singen –
O du gnadenreiche Zeit!

Joseph von Eichendorff

Frohe Weihnachten
und
einen guten Start ins Jahr 2018
wünscht der Vorstand der FSV Vest


Seiten

Flugmodellsportvereinigung Vest e.V. RSS abonnieren